Ausbau dauert bis ins Jahr 2024

Gepostet am Jun 3, 2018

Diesen Bericht der Luzerner Zeitung möchten wir euch empfehlen!

Das Wichtigste in Kürze:

Die privat geführten Mittagstische Gabeldingen, Obernau und Kuonimatt sollen nächstes Jahr von der Volksschule übernommen werden.

Und ja, die Tagesstrukturen an diesen drei Standorten sollen ausgebaut werden… im Zwei-Jahres-Rhythmus ab 2020 bis 2024. Die Reihenfolge steht noch nicht fest. “Denkbar ist, dass das Kuonimatt zuerst folgt”, sagt Judith Luthiger.

Und nein, wir stossen am Mittagstisch Gabeldingen nicht personell an die Grenzen. Wir sind sehr froh und dankbar, dass uns das Team vor Ort unverändert erhalten bleibt!

Was heisst das für euch?

Im Schuljahr 2018/2019 bleibt alles wie gewohnt.

Ab Schuljahr 2019/2020 wird der Vorstand von Messer & Gabeldingen den Mittagstisch Gabeldingen an die Gemeinde Kriens übergeben.

Gemäss vorliegendem Bericht ist frühestens im Jahr 2022 oder gar 2024 mit den Tagesstrukturen auf Gabeldingen zu rechnen. Wem das (wie uns auch!) zu spät ist, der sei dazu eingeladen, dies bei der Gemeinde Kriens zu deponieren.

Des Weiteren…

wünschen wir euch eine gelungene und leichte Zeit bis zu den Sommerferien!


Pressemitteilungen:

Bericht in der Luzerner Zeitung vom 1.6.2018
Knappe Finanzen bremsen den Krienser Hort-Ausbau | Online in der LZ
Knappe Finanzen bremsen den Krienser Hort-Ausbau | PDF | 202 KB

Bericht vom 1.6.2018 auf zentralplus, auch sehr interessant!
… “Seit einigen Jahren sind die Gemeinden verpflichtet, Tagesstrukturen anzubieten. Mittagstische und Schülerhorte sind die Kernelemente, die es Eltern mit Kindern ermöglichen, Familie und Beruf zu vereinbaren.”
Kriens will Tagesstrukturen ausbauen | Online auf zentralplus
Kriens will Tagesstrukturen ausbauen | PDF | 530 KB

 

Hinterlasse eine Antwort

X